International Krav Maga Federation

Die International Krav Maga Federation (IKMF) ist ein weltweiter Verband von Schulen, die die israelische Selbstverteidigung Krav Maga unterrichten.

Gründung

Die International Krav Maga Federation entstand 1996. Der Gründer des Krav Maga, Imrich Lichtenfeld, hatte sich einen internationalen Krav Maga Verband gewünscht. Damit wollte er die weltweite Verbreitung des Krav Maga vorantreiben. Ihr Vorgänger war die Israeli Krav Maga Association (IKMA). Die Gründung dieses ersten  Krav Maga Verbands fand 1978 statt. Am Anfang lehrte die Organisation  nur in Israel Krav Maga. Erst später, ab den 1980er Jahren, begannen Imi Lichtenfeld und von ihm ausgebildete Instruktoren Krav Maga in die Welt zu tragen. Vor allem in den USA und Europa entstanden dadurch schnell neue Krav Maga Schulen und sie alle unterrichten verschiedene Krav Maga Formen, je nach Bedarf. Neben dem Unterricht für Zivilisten gibt es spezielle Programme für Polizisten, Soldaten und andere berufliche Anwender.

Die International Krav Maga Federation in Deutschland

Zum Ende 1990er Jahre gab es in Deutschland erste Seminare IKMF. Im Jahr 2002 wurden dann die ersten deutschen Instruktoren ausgebildet. Der erste Instruktorkurs in Deutschland fand 2005 statt. Zurzeit gibt es in Deutschland 45 Standorte der IKMF (Stand Dezember 2018).
Neben Krav Maga Bonn bietet in der Region Köln/Bonn nur noch Fight or Flight Defence (www.fight-or-flight-defence.de) das Krav Maga der IKMF an.

International Krav Maga Federation (IKMF) Logo